05.02.2020, Köln

Art-Invest Real Estate erwirbt das Hotel Hanseatischer Hof in Lübeck

  • Erwerb eines der führenden 4-Sterne-Hotels mit 196 Zimmern in der Hansestadt Lübeck
  • Der Hanseatische Hof spricht mit seinen großzügigen Konferenz- und Wellness-Angeboten Geschäfts- und Freizeitreisende an
  • Neben der Immobilie übernimmt Art-Invest Real Estate zudem den Hotelbetrieb

Art-Invest Real Estate erwirbt aus einer Testamentsvollstreckung im Rahmen eines Asset Deals das Hotel Hanseatischer Hof in Lübeck; eines der führenden 4-Sterne-Hotels der Hansestadt. In den kommenden Jahren soll das Hotel durch umfangreiche Investitionen aufgewertet werden.

Der Hanseatische Hof mit 196 Zimmern befindet sich in Nähe des Hauptbahnhofes und verfügt über insgesamt 18 Konferenzräume; darunter einer der größten Veranstaltungssäle der Stadt. Das im Jahr 1997 eröffnete Hotel wurde in mehreren Bauabschnitten erweitert; zuletzt 2013 mit der Erweiterung um über 80 Gästezimmer. Darüber hinaus bietet es seinen Gästen einen rund 2.300 m² großen Wellnessbereich mit Schwimmbad. Bis zu seinem Verkauf wurde das Hotel durch den vorherigen Eigentümer geführt. Die gute Lage des Hotels mit zahlreichen touristischen Anziehungspunkten im unmittelbaren Umkreis im Sekundärstandort Lübeck spricht sowohl Businessgäste als auch Freizeitreisende an. „Der Erwerb des Hotel Hanseatischer Hof entspricht in Gänze unserem bewährten Manage-to-Core-Ansatz. In den kommenden Jahren werden wir das Hotel durch Investitionen weiter aufwerten und freuen uns, zu der positiven Entwicklung des Lübecker Hotelmarktes unmittelbar beitragen zu können. Sämtliche Mitarbeiter des Betriebes werden übernommen“, kommentiert Dr. Peter Ebertz, Geschäftsführer und Head of Hotels bei Art-Invest Real Estate, den Erwerb.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Art-Invest Real Estate wurde bei der Transaktion rechtlich von der 3A Partnerschaftsgesellschaft mbBund technisch von C.P.H. Projekt- und Baumanagement GmbH beraten.


Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büros und Hotels in Deutschland.

Im Hotelsegment managt Art-Invest Real Estate ein Portfolio von über 30 Hotels in mehreren Investmentvehikeln mit einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd. Euro. Der Fokus liegt auf Businesshotels in Deutschland sowie in touristisch attraktiven Destinationen Europas. Das spezialisierte Hotelteam von ca. 20 erfahrenen Mitarbeitern deckt die gesamte Wertschöpfungskette des Hotelinvestments vom schlüsselfertigen Development über Bestandsinvestitionen bis hin zum Betrieb von Hotels ab. Derzeit entwickelt Art-Invest Real Estate sechs neue Hotels mit über 1.200 Zimmern und 60.000 m² BGF. Art-Invest Real Estate Hotels verfügt über Franchiselizenzen von Marriott International und der InterContinental Hotels Group.

 

Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
Tunisstraße 29
50667 Köln
Tel. + 49 221 584759-20
presse@art-invest.de
www.art-invest.de

Pressestelle Art-Invest Real Estate
Projekte Köln/Bonn
c/o Counterpart Group GmbH
Brands · Digital · Content · PR
Britta Schöpfer / Juliane Dahlhoff
Kamekestr. 21
50672 Köln
Tel. + 49 221 951441-901 / -47
britta.schoepfer@counterpart.de / juliane.dahlhoff@counterpart.de
www.counterpart.de

Bildmaterial