Hallesches Ufer

Hallesches Ufer Fakten

NameHallesches Ufer
ProjektartNeubau-Development/Re-Development Bestandsflächen (Tower)
LageHallesches Ufer 40-60, 10963 Berlin
Grundstück31.302 m²
FlächeNeubau ca. 44.000 m², Bestand ca. 30.000 m²
Stellplätzeca. 200 Tiefgaragenstellplätze, ca. 500 Fahrradstellplätze
NutzungBüro, Co-Working, Gastronomie, Retail, Wohnen
ErworbenQ4/2017
Fertigstellung2023/2024
ArchitekturbüroROBERT NEUN, sauerbruch hutton, Eike Becker_Architekten

Berlin gewinnt urbanes Stadtviertel am Halleschen Ufer

Neustart am Halleschen Ufer: Im Herzens Berlins, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Potsdamer Platz, entwickelt sich ein lebendiges Areal mit mehr als 300 Wohnungen, Büroflächen, Lebensmittel-Nahversorgung sowie Geschäften des täglichen Bedarfs und einer Kita.

Hallesches Ufer im Detail

VOM VERWALTUNGSSTANDORT ZUM MARKANTEN STADTKERN

Ein Viertel, das spürbare Aufwertung erlebt: Das Bauvorhaben am Halleschen Ufer wird dem ehemaligen Verwaltungsstandort ein ganz neues Gesicht verleihen. Wo einst das Postscheckamt ins Auge stach, formen sich auf fünf Baugrundstücken moderne Wohn- und Arbeitswelten zu einem offenen Quartier, das zwischen Potsdamer Platz und Park am Gleisdreieck liegt.

 

ATTRAKTIVES SPANNUNGSFELD IN BESTER INNENSTADTLAGE

Das architektonisch richtungsweisende Projekt in der zentralen Innenstadtlage ist vielseitig interessant. Es schafft attraktiven Raum zum Leben, Arbeiten, Einkaufen, Sporttreiben, Genießen und Lernen. Rund zwei Drittel der Wohnungen werden gefördert und mit bezahlbaren Mieten angeboten. Im Zuge der Sanierung des Hochhauses wird im 22. Obergeschoss eine spektakuläre Skybar realisiert.

Zukünftige Quartiersnutzer profitieren zudem von einer hervorragenden Infrastruktur mit exzellenter Anbindung an den ÖPNV.