24.04.2019, Köln

Vollvermietung des exklusiven Geschäftshauses 52HI: Art-Invest Real Estate vermietet Ladenfläche an Dyson

  • Der internationale Technologiekonzern eröffnet im Mai seinen ersten Deutschland-Store
  • Dyson mietet 155 m² im Erdgeschoss
  • Vollvermietung von mehr als 3.300 m² Gesamtfläche erreicht

Art-Invest Real Estate konnte einen weiteren Mieter für das Neubauprojekt 52HI in der Hohe Straße in Köln gewinnen: Neben der Bekleidungsfirma Uniqlo und der Sparkasse KölnBonn wird das bekannte, weltweit tätige Technologieunternehmen Dyson Anfang Mai das markante Natursteingebäude beziehen. Damit wird 52HI mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 3.300 m² vollvermietet sein.

„Bei der Standortbestimmung war die herausragende Architektur des Geschäftshauses 52HI maßgeblich entscheidend. Dyson steht für innovative Technologie, hochwertige Produkte und Design. Dies soll sich auch in unseren Verkaufsflächen widerspiegeln“, kommentiert Guillaume Lejarre, Sales Director der Dyson GmbH, die Geschäftseröffnung in Köln. „Die architektonisch ansprechenden und technisch individuell konzipierten Verkaufsflächen bieten optimale Gegebenheiten zur Präsentation unserer Dyson Technologien.“

Das 1993 von James Dyson gegründete Unternehmen wurde durch die Herstellung von innovativen Elektrogeräten – insbesondere hochwertigen, beutellosen Staubsaugern – berühmt. Der britische Technologiehersteller ist mit rund 12.000 Mitarbeitern in über 65 Ländern aktiv. In Deutschland hat Dyson seinen Sitz in Köln. Hier wird nun auch der erste eigenständige Store Deutschlands eröffnet. Dyson wird eine 155 m² große Ladenfläche im Erdgeschoss des vierstöckigen 52HI übernehmen.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir für die zukunftsorientierten Räumlichkeiten des 52HI das Unternehmen Dyson gewinnen konnten. Das erstklassige Angebot der erfolgreichen und weltweit nachgefragten Marke unterstreicht die hohe Qualität unseres Immobilienprojektes und setzt in Kölns einzigartiger Einkaufslage weitere Impulse. Die Dyson Demo wird über die Stadtgrenze hinaus eine Strahlkraft besitzen und zusätzliche Passanten in die City locken“, ist sich Arne Hilbert, Geschäftsführer von Art-Invest Real Estate, sicher.

Über Art-Invest Real Estate
Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 18 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büro und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter für Gebäudesensorik, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Pressekontakt
Counterpart Group GmbH
Britta Schöpfer /Juliane Dahlhoff
Kamekestraße 21, 50672 Köln
Telefon: 0221 | 951441-901/ -47
Fax: 0221 | 951441 50
Mail: britta.schoepfer@counterpart.de / juliane.dahlhoff@counterpart.de

Bildmaterial