13.06.2019, Köln/Hamburg

Art-Invest Real Estate vermietet das Projekt „ADMI AHOI“ an Finanzcheck.de

  • Finanzcheck.de mietet über 6.200 qm Büroflächen mit Blick auf die Elbphilharmonie, den Michel und die Hamburger Fleetinsel
  • Art-Invest Real Estate saniert das Gebäudeensembles „ADMI AHOI“, bestehend aus der Admiralitätsstraße 59 und 60
  • Die Fertigstellung des Gebäudes für Finanzcheck.de erfolgt im ersten Quartal 2020

Art-Invest Real Estate saniert derzeit das prominent an der Admiralitätsstraße gelegene Gebäudeensemble „ADMI AHOI“. Nun konnte das erste Gebäude mit 6.200 qm vollständig an FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH vermietet werden. Das Bürogebäude ist Teil des Projektes „ADMI AHOI“, in dessen Rahmen Art-Invest Real Estate die Zwillingsbauten der Admiralitätstraße 59 und 60 nacheinander revitalisiert. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts Admiralitätstraße 60 ist für das erste Quartal 2020 vorgesehen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Finanzcheck.de einen renommierten Mieter gefunden haben, dessen Anforderung als Single Tenant klar definiert war. Gemeinschaftlich konnten wir somit Flächen in dem Objekt ADMI AHOI planen, die bestens auf das Flächenprofil von Finanzcheck.de eingehen. Insofern sehen wir der gemeinsamen Umsetzung mit großer Freude entgegen“, so Johannes Lichtenthaler, Partner und Niederlassungsleiter Hamburg bei Art-Invest Real Estate. Das Gebäudeensemble wird bis zur Traufe zurückgebaut und um zwei Vollgeschosse aufgestockt, wodurch insgesamt sieben Vollgeschosse mit einer Gesamtfläche von ca. 9.866 qm entstehen. Hierbei handelt es sich neben den Büroflächen zum geringen Teil auch um Wohnflächen. Die Veränderung des Treppenhauskerns in der Admiralitätstraße 60 führt zur Drittverwendungsfähigkeit der Immobilie und neben der Aufstockung des Gebäudes auch zu einer Steigerung der Mietflächen auf allen Ebenen. Zudem entsteht eine zeitgemäß ausgestattete Tiefgarage mit insgesamt 84 Stellplätzen, darunter Elektro- und Fahrradstellplätze sowie eine großzügige Dachterrasse mit imposantem Blick auf den Michel, die Elbphilharmonie sowie den Containerhafen. Hierzu Moritz Thiele, Geschäftsführer von Finanzcheck.de: „Der Blick über Hamburg hat mich von Beginn an überzeugt, sowie die zentrale Lage der ADMI AHOI. Die Ausbauqualität, die wir dort gemeinsam schaffen, ist besonders hochwertig – die Raumkonzepte modern und mehr als zeitgemäß. Wir freuen uns sehr, hier ein neues Zuhause gefunden zu haben.“

Einen besonderen Charakter verleiht den Gebäuden nicht zuletzt die geschichtsträchtige Lage: Die Admiralitätstraße, im Herzen der Fleetinsel, ist als Hamburger Reedereimeile bekannt. Ihren Namen verdankt sie der Admiralität – einer Behörde zur Regulierung von Schiffsverkehr und Handel, die dort 1623 errichtet wurde. Bis heute ist der Standort Verbindungsachse zwischen Fleetinsel und dem Hamburger Hafen. Durch die prominente Lage sind Sehenswürdigkeiten wie Speicherstadt, Jungfernstieg oder HafenCity fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Die direkte Umgebung der Immobilie wird vor allem durch das Zentrum des Hamburger Kunstmarktes bestimmt: Galerien, Kunstbuchhandlungen sowie Ateliers schaffen ein exklusives Ambiente. Cafés und Restaurants laden zum längeren Verweilen ein.

Das Objekt wurde durch den Hamburger Immobiliendienstleister Grossmann & Berger vermittelt. Als beratender Anwalt für Art-InvestReal Estate fungierte die Kanzlei BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern mbB. Die Beratung für Finanzcheck.de erfolgte durch die combine Consulting GmbH und die Kanzlei Herbert Smith Freehills Germany LLP.

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 18 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büro und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

 

Kontakt:
Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
Tunisstraße 29
50667 Köln

Telefon: +221 584759-20
E-Mail: presse@art-invest.de
www.art-invest.de

Bildmaterial