17.06.2019, Hamburg

Grundsteinlegung des Hammerbrooklyn.DigitalCampus und Start für die Hammerbrooklyn.Box

  • Deutschlands größtes privatwirtschaftliches Zukunftsprojekt forciert Know-how-Transfer und Innovations-Partnerschaften zwischen Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft und lädt alle Hamburger ein, ihre kreativen Ideen zu Hamburgs Zukunft einzubringen
  • Wirtschaftssenator Michael Westhagemann sieht das interdisziplinäre Projekt als Innovations- Treiber für Hamburgs digitale Zukunft und will die gemeinnützige Stiftung „Hammerbrooklyn – Stadt der Zukunft“ zum Innovationslabor mit internationaler Strahlkraft machen
  • Die Hammerbrooklyn.Box wird zur Bühne der kommenden DigitalCampus-Aktivitäten, das Programm beginnt im Sommer

Das Innovationsprojekt Hammerbrooklyn.DigitalCampus ist mit der Grundsteinlegung des Digital Pavillons gestartet. Er soll der zentrale Ort für digitale Transformation in Hamburg sein – und die Hansestadt zu einer der wichtigsten Innovationsmetropolen in Europa machen. Die Hammerbrooklyn.Box wird in spannenden Veranstaltungen für jeden erlebbar machen, wofür der Ort steht.

In einem feierlichen öffentlichen Akt wurde heute um 13 Uhr der Grundstein für Hamburgs digitalen Leuchtturm gelegt. Wirtschaftssenator Michael Westhagemann unterstrich in seinem Grußwort die herausragende Bedeutung des Hammerbrooklyn.DigitalCampus für Hamburg als innovativer Impulsgeber, in dem Zukunft gestaltet wird.

Er sagte: „Um Wohlstand und Wirtschaftskraft unserer Stadt langfristig zu erhalten, haben wir die Verantwortung, neben der stetigen Weiterentwicklung unserer traditionellen Stärken, auch ein Hotspot für neues Denken und Innovationsprojekte zu sein. Mit dem Hammerbrooklyn.DigitalCampus geben wir Unternehmen, Start-ups, Wissenschaft und öffentlichen Einrichtungen den notwendigen Raum, die digitale Transformation in interdisziplinären Teams voranzutreiben und für sich zu nutzen, um zukunftsfähig zu werden. Vor allem sind hier aber auch alle Hamburger Bürger eingeladen, sich als Citizens mit ihren eigenen Zukunftsideen einzubringen. Davon wird jeder profitieren.“
Prof. Dr. Henning Vöpel, Mitinitiator und Präsidiumsmitglied der Betreiberstiftung „Hammerbrooklyn – Stadt der Zukunft“ stellte die Vision des Hammerbrooklyn.DigitalCampus vor. Bei einer Baustellenführung zur Grundsteinlegung gaben Dr. Markus Wiedenmann, CEO der Art-Invest Real Estate Management GmbH und Johannes Lichtenthaler, Partner der Art-Invest Real Estate in Hamburg, Einblicke in die immobilienseitigen Schwerpunkte des 200-Mio.-EUR-Projekts. In der anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten die Mitinitiatoren Prof. Dr. Björn Bloching und Mathias Müller-Using mit Hamburgs Chief Digital Officer Dr. Sebastian Saxe, Nathalie Richter, Gründerin von „Leev“ und „Terrorist of Beauty“ sowie der Stadtplanerin und Architektin Julia Erdmann von JES Socialtecture über Herausforderungen der digitalen Transformation und der Stadt von morgen.

Der Digital Pavillon – hier starten Unternehmen ihre Expedition in die Zukunft

Das Herz des Hammerbrooklyn-Campus ist der spektakuläre Digital Pavillon des New Yorker Architekten James Biber, der bereits als US-Pavillon auf der Expo 2015 in Mailand für Furore gesorgt hatte. Der Pavillon hat die Funktion einer synergetischen Plattform, die Austausch und Zusammenarbeit initiiert und ermöglicht. Dafür werden interdisziplinäre Teams aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsexperten, Digital-Spezialisten, Zukunftsforschern und einer Vielzahl weiterer Experten zusammengebracht. Eine Digital Academy und Veranstaltungen wie Workshops, Symposien, Kongresse und Ausstellungen machen die Impulse der digitalen Veränderungsprozesse für Unternehmen verständlich und geben ihnen das Rüstzeug für die digitale Zukunft.

Alle Hamburgerinnen und Hamburger sind eingeladen, als „Citizens“ die Zukunft mitzugestalten

Der Plattform-Charakter von Hammerbrooklyn wird auch durch die Citizen-Philosophie deutlich – einem wichtigen Bestandteil der Stiftungsarbeit. Denn der DigitalCampus ist für alle offen, die die Stadt der Zukunft mitentwickeln möchten: Alle Bürgerinnen und Bürger in Hamburg, Experten, Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen sind eingeladen, Citizens zu werden. Denn für die Gestaltung des Fortschritts braucht es die Mitwirkung von allen. Der Digital Pavillon soll kein Elfenbeinturm sein, sondern eine Denkfabrik mit relevanten Resultaten für Unternehmen, Arbeitswelt, Forschung und alle Lebensbereiche der Gesellschaft. Als erste Aktion sind alle Hamburger aufgerufen, ihre Frage zur Zukunft Hamburgs unter www.hammerbrooklyn.hamburg einzureichen – schriftlich oder per Video.

Der Hammerbrooklyn.DigitalCampus startet jetzt bereits mit ersten Aktivitäten – in der temporären Hammerbrooklyn.Box

Die temporäre grüne Hammerbrooklyn.Box zeigt ab diesem Sommer als Betaphase, was im Digital- Thinktank passieren wird: Für wichtige Zukunftsthemen werden hier in den nächsten Monaten die Herausforderungen der Digitalisierung exemplarisch erkundet, debattiert und durchdacht. Das Jahresprogramm bis zum Umzug beginnt mit einem Festival zum Thema „Eine Stadt erfindet sich neu“ im Sommer. Nähere Details hierzu sind demnächst über www.hammerbrooklyn.hamburg abrufbar.

 

Über Hammerbrooklyn

Der Hammerbrooklyn.DigitalCampus ist der Ort mitten in Hamburg, an dem etablierte Unternehmen aller Branchen, Organisationen, Start-ups und andere kluge Köpfe aus der ganzen Welt zusammengebracht werden, um zu experimentieren, zu lernen und Innovationen umzusetzen. So wird der digitale Wandel genutzt, um die Zukunft von Stadt, Wirtschaft und Gesellschaft für die Menschen positiv zu gestalten.

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.
Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 18 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büro und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Pressekontakt:
Schwan Communications
Denise Sütterlin
+49 (0) 40 466 372 94
+49 (0) 151 156 631 65
ds@schwan-communications.com

KONTAKT HAMMERBROOKLYN
Johanna Friederike Salzmann
+49 (0) 40 468 984 780
+49 (0) 17 241 694 32
johanna@hammerbrooklyn.hamburg

 

Bildmaterial