11.07.2019, Köln/Berlin

Art-Invest Real Estate erwirbt das Listhaus in Leipzig

⎯ Listhaus ist mit 39.000 m² Mietfläche eins der größten Bürogebäude in Leipzig
⎯ Langfristige Aufwertung des Gebäudekomplexes geplant

Art-Invest Real Estate hat das Listhaus in unmittelbarer Nähe zum Leipziger Hauptbahnhof für eins ihrer Sondervermögen erworben. Mit einer Gesamtmietfläche von ca. 39.000 m² ist das Listhaus flächenmäßig eines der größten Bürogebäude in Leipzig. Verkäufer ist ein geschlossener Fonds der Real I.S.. Art-Invest Real Estate plant, das Gebäude langfristig zu halten.

Der sechsgeschossige Gebäudekomplex besteht aus einem sanierten Altbau und einem angegliederten Büroneubau aus dem Jahr 1998. Der historische Altbau wurde 1933 errichtet; die Fassade steht unter Denkmalschutz. Das gemischt genutzte Gebäude befindet sich in zentraler Innenstadtlage im Graphischen Viertel und weist eine sehr gute Anbindung sowohl an den öffentlichen Nahverkehr als auch an das Fernbahnnetz auf. Moderne und flexible Arbeitsplätze befinden sich auf ca. 34.500 m² Büro- und Einzelhandelsfläche, die übrigen 4.500 m² Mietfläche umfassen 97 Wohneinheiten. Zum Objekt gehören des Weiteren 456 Tiefgaragen- und Außenstellplätze. Eine langfristige Aufwertung des Gebäudes ist geplant. „Mit dem Erwerb des hochwertigen Bürogebäudes Listhaus gelingt uns ein hervorragender Eintritt in den dynamischen Leipziger Büromarkt. Das Objekt bietet attraktive Wertschöpfungspotenziale, die wir in den nächsten Jahren realisieren wollen. Wir freuen uns auf das Engagement in dieser pulsierenden Stadt“, sagt Lena Brühne, Partnerin bei Art-Invest Real Estate und Niederlassungsleiterin Berlin.

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Vermittelnd tätig im Verkaufsprozess war JLL Jones Lang LaSalle. Art-Invest Real Estate wurde beim Erwerb rechtlich von CMS Hasche Sigle und technisch von Arcadis beraten. Auf Seiten des Verkäufers war Arnecke Sibeth Dabelstein Rechtsanwälte Steuerberater Partnergesellschaft mbB beratend tätig.

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 18 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büro und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.
Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Kontakt:
Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
Tunisstraße 29
50667 Köln
Telefon: +49 221 584759-20
E-Mail: presse@art-invest.de
www.art-invest.de

Bildmaterial