Art-Invest Real Estate erwirbt Wohnhochhaus-Projekt „The Metropolitan“ am Hauptbahnhof Wien

  • Objekt verfügt nach Fertigstellung über 370 Wohneinheiten sowie 110 Tiefgaragenstellplätze
  • Baubeginn erfolgte bereits im Herbst 2019
  • Ankauf wurde für einen von Art-Invest Real Estate aufgelegten Wohnungs-Spezialfonds getätigt

Art-Invest Real Estate hat das Wohnhochhaus-Projekt „The Metropolitan“ am Hauptbahnhof Wien im Rahmen eines Forward Deals erworben. Der Ankauf erfolgte für einen Wohnungs-Spezialfonds, den Art-Invest Real Estate für einen deutschen institutionellen Investor aufgelegt hat. Der Wohnturm wird von der Verkäuferin STC-Swiss Town Consult AG entwickelt. Der Baubeginn dieses Wohnprojektes ist bereits im Herbst 2019 erfolgt, die Fertigstellung und der Vermietungsbeginn sind für das Jahr 2021 geplant. Art-Invest Real Estate plant, das Wohnhochhaus langfristig im Bestand zu halten.

„The Metropolitan“ wird seinen künftigen Mietern moderne, gut durchdachte Wohnungsgrundrisse bieten und begegnet der hohen Nachfrage am Wiener Wohnungsmarkt mit einem individuellen Flächen- und Nutzungskonzept. Das Projekt verfügt mit Erdgeschoss und 19 Obergeschossen über eine oberirdische Bruttogeschossfläche von rund 24.700 m² sowie über rund 110 PKW-Tiefgaragenstellplätze. Die 370 Wohneinheiten verfügen über eine moderne Ausstattung sowie einen Balkon. Den Bewohnern des Wohnhochhauses stehen ein Indoor- und ein halböffentlicher Outdoor-Fitnessbereich sowie eine Kitchen-Lounge, eine Co-Working-Fläche und eine Dachterrasse zur exklusiven Nutzung zur Verfügung. Die Attraktivität wird zusätzlich durch Handelsflächen im Erdgeschoss mit gastronomischer Nutzung erhöht. Mark Leiter, Niederlassungsleiter in Wien bei Art-Invest Real Estate, kommentiert: „Mit dem Ankauf des „The Metropolitan“ realisiert Art-Invest Real Estate bereits das dritte großvolumige Wohninvestment in Österreich. „The Metropolitan“ bietet unserem Anleger gute Voraussetzungen für einen attraktiven, stetigen Mietertrag sowie mit seiner zentralen Lage direkt am Wiener Hauptbahnhof und als Teil des Quartiers Belvedere ein langfristiges Wertentwicklungspotential.“

Für das Projekt zeichnet das Architekturbüro Delugan Meissl Associated Architects verantwortlich. Der Baukörper gliedert sich im Wesentlichen in zwei Schmalseiten – eine davon in Richtung Bahnhofsvorplatz gerichtet, die andere in Richtung Sonnwendviertel – und in zwei Hauptfassaden, wovon eine in Richtung Bahn und die andere in Richtung Karl-Popper-Straße orientiert ist.

 

Um bei den Schmalseiten die Vertikalität zu betonen und dem Gebäude mehr Eleganz zu verleihen, werden diese in zwei unterschiedlich gestaltete vertikale Flächen gegliedert – eine geschlossene und eine offene. Die beiden Hauptfassaden werden im Wesentlichen durch ihre individuelle und verflechtende Gestaltung der Balkone gekennzeichnet.

Bei dem Wohnprojekt handelt es sich um das letzte vorhandene Baufeld im neuen Quartier Belvedere um den Wiener Hauptbahnhof, das freifinanzierten Wohnbau erlaubt. Durch die zentrale Lage am Hauptbahnhof besteht eine optimale Anbindung an Fernzüge, das überregionale Fernstraßennetz, den öffentlichen Nahverkehr sowie an den Flughafen. Durch das Shoppingcenter im neuen Hauptbahnhof sowie das Quartier Belvedere ist eine sehr gute Nahversorgung sowie eine attraktive Naherholungsgelegenheit durch den neu angelegten Helmut-Zilk-Park gesichert. Auf 25 Hektar ist mit dem Quartier Belvedere ein neuer Stadtteil und somit eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas entstanden. Rund um den neuen Hauptbahnhof entstehen Büros, Hotels, Wohnungen, Geschäfte, Gastronomie, Schulen, Gesundheitseinrichtungen und Parks, die dem Standort eine besondere Vielfalt, Lebendigkeit und Attraktivität verleihen. Matthias Waibel, Geschäftsführer der STC-Swiss Town Consult AG in Wien: „Wir freuen uns, dass wir mit Art-Invest Real Estate diese große und exponierte Wohnentwicklung in einer partnerschaftlichen und professionellen Zusammenarbeit realisieren werden.“

Art-Invest Real Estate wurde bei der Transaktion von Schönherr Rechtsanwälte, Drees & Sommer, TPA Steuerberatung, Anderson sowie K&L Gates beraten. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6,7 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büros und Hotels in Deutschland. In Wien verfügt Art-Invest Real Estate mit dem Millennium Tower über 37.000 m² gewerblicher Flächen sowie insgesamt rund 1.300 Wohneinheiten in Entwicklung.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Über STC – Swiss Town Consult AG

 Die STC- Swiss Town Consult AG ist eine Tochtergesellschaft der LF Beteiligung GmbH sowie das Schwesterunternehmen der ILF Group Holding GmbH, eine Dienstleisterin für Ingenieur-, Beratungs- und Projektmanagementleistungen für komplexe Industrie- und Infrastrukturprojekte, die mit über 2.000 Mitarbeitern weltweit bereits über 6.000 Projekte erfolgreich abgewickelt hat. Die STC- Swiss Town Consult AG wurde 2003 gegründet, um nachhaltige und wirtschaftlich erfolgreiche Projektentwicklungen basierend auf den jeweiligen Anforderungen und Wünschen des Marktes durchzuführen. Sie entwickelt und setzt Projektentwicklungen in der Stadt- und Quartiersentwicklungen an nachhaltigen Standorten um. Außerdem bietet sie neben Projektentwicklungsleistungen auch Development Services (u.a. Entwicklungsmanagement, Controlling) und Technical Services (u.a. Projektsteuerung, Generalplanung und ÖBA) an.

Weitere Informationen unter www.swisstownconsult.com.

Pressekontakt

Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
T +221 584759-20