07.02.2020, Köln/Frankfurt

Art-Invest Real Estate erwirbt das Lindley Lindenberg Hotel in Frankfurt

  • Ankauf eines weiteren Hotels für den „AIREF Core Budget Hotel-Fonds“
  • 2019 im Rahmen einer Quartiersentwicklung im Frankfurter Ostend erbaut
  • Langfristige Verpachtung im Rahmen einer Sale-and-Lease-back-Transaktion an die Lindley Lindenberg Betriebsgesellschaft

Art-Invest Real Estate erwirbt von der Rothenberger Unternehmensgruppe das Lindley Lindenberg Hotel Frankfurt im Rahmen einer Off-Market-Transaktion für den Core Budget Hotel-Fonds, einen von ihr verwalteten Hotelspezialfonds. Es wird im Rahmen der Sale-and-Lease-back-Transaktion langfristig an die Lindley Lindenberg Betriebsgesellschaft vermietet. Das Hotel wurde im Jahr 2019 erbaut und hat im Mai letzten Jahres seinen Betrieb aufgenommen.

Das Hotel im aufstrebenden Frankfurter Ostend besticht durch die Kombination aus hochwertig eingerichteten Zimmern und einem gusseisernen Korpus mit vollständig verglaster Fassade, die Einblick in diverse Gemeinschaftsbereiche ermöglicht. Das von Franken und Exitecture Architekten konzipierte Gebäude bietet eine Fläche von rund 4.300 m² und verfügt neben 100 Gästezimmern auch über eine Bäckerei, ein Restaurant mit Weinbar, einen Garten- und Außenbereich nebst Gewächsraum, einen Multifunktionsraum, eine Bar mit Dachterrasse, einen Fitnessbereich sowie attraktive Co-Workingspaces. Das Hotel wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den Finalisten für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2019“. Die unmittelbare Nähe zur EZB sowie ein guter Anschluss an den ÖPNV und die A661 unterstreichen die überzeugende Lagequalität.

„Die Akquisition des Lindley Lindenbergs unterstreicht unsere Strategie, in innovative Hotelprojekte mit hoher Gebäudequalität in sehr guten Lagen zu investieren. Wir freuen uns, dieses herausstechende Gebäude mit seinem zukunftsweisenden Hotelkonzept für unsere Anleger des Core Budget Hotel-Fonds erworben zu haben“, erläutert Dr. Peter Ebertz den bereits fünfzehnten Erwerb für den Hotelspezialfonds der Art-Invest Real Estate.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Art-Invest Real Estate wurde rechtlich von GSK Stockmann und technisch von Drees & Sommerberaten. Die Hotelberatung erfolgte von Ernst Young. Auf Seiten des Verkäufers erfolgte die rechtliche Beratung durch Fieldfisher.

 

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büros und Hotels in Deutschland.

Im Hotelsegment managt Art-Invest Real Estate ein Portfolio von über 30 Hotels in mehreren Investmentvehikeln mit einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd. Euro. Der Fokus liegt auf Businesshotels in Deutschland sowie in touristisch attraktiven Destinationen Europas. Das spezialisierte Hotelteam von ca. 20 erfahrenen Mitarbeitern deckt die gesamte Wertschöpfungskette des Hotelinvestments vom schlüsselfertigen Development über Bestandsinvestitionen bis hin zum Betrieb von Hotels ab. Derzeit entwickelt Art-Invest Real Estate sechs neue Hotels mit über 1.200 Zimmern und 60.000 m² BGF. Art-Invest Real Estate Hotels verfügt über Franchiselizenzen von Marriott International und der InterContinental Hotels Group.

 

Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
Tunisstraße 29
50667 Köln
Tel. + 49 221 584759-20
presse@art-invest.de

 

Pressestelle Art-Invest Real Estate
Projekte Köln/Bonn
c/o Counterpart Group GmbH
Brands · Digital · Content · PR
Britta Schöpfer / Juliane Dahlhoff
Kamekestr. 21
50672 Köln
Tel. + 49 221 951441-901 / -47
britta.schoepfer@counterpart.de / juliane.dahlhoff@counterpart.de
www.counterpart.de

Bildmaterial