Art-Invest Real Estate übernimmt Hotelkette GHOTEL

  • Hotelsparte von Art-Invest Real Estate vollendet die Drei-Säulen-Strategie Development, Investment und Operations
  • Expansion mit sieben weiteren Hoteleröffnungen bis 2023 geplant
  • GHOTEL soll weiterhin eigenständig am Markt agieren

Art-Invest Real Estate hat die Hotelkette GHOTEL übernommen. Die Gruppe mit Sitz in Bonn betreibt 3- und 4-Sterne-Hotels an 17 Standorten in ganz Deutschland und soll auch nach der Übernahme weiterhin eigenständig am Markt agieren. Der Verkäufer ist die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA.

Der Fokus der Hotelkette GHOTEL hotel & living liegt auf Hotels für Business-Kunden im 3- bis 4-Sterne-Bereich. Sie betreibt derzeit 15 Hotels verschiedener Marken und zwei Apartmenthäuser in ganz Deutschland und in Salzburg. Die Hotels werden unter den Marken GHOTEL hotel & living und nestor Hotels vermarktet sowie unter den Marken der Franchisepartner AccorHotels und InterContinental Hotels Group betrieben. Das Unternehmen gehörte seit 2006 zum AURELIUS-Konzern. Die Akquisition ermöglicht es Art-Invest Real Estate künftig, wesentlich flexibler auf Marktdynamiken zu reagieren und die Betriebssäule der eigenen Wertschöpfungskette weiter auszubauen. Dr. Peter Ebertz, Geschäftsführer und Head of Hotels bei der Art-Invest Real Estate, kommentiert: „Mit dem Erwerb der GHOTEL-Gruppe wird unsere Position als Hotelbetreiber enorm gestärkt. Gleichzeitig vollenden wir unsere Entwicklung zu einer Hotel-Investment-Gruppe mit den drei Geschäftsbereichen Development, Investment und Operations. Der flexible Betreiberansatz ermöglicht uns weiteres profitables Wachstum unserer Hotelinvestment-Aktivitäten.“

 

„GHOTEL befindet sich auf einem erfolgreichen Wachstumspfad und bietet mit ihrem professionellen Management perfekte Voraussetzungen für uns, in einem dynamischen Markt eigenständig weiter wachsen zu können“, ergänzt Erik Florvaag, Partner und Co-Head of Hotels bei der Art-Invest Real Estate, der die Beteiligung managen wird.

Vor allem durch Zukäufe konnte das Portfolio der Hotelkette zuletzt bedeutend erweitert werden. Insgesamt sieben Hotels wurden seit 2016 im Rahmen von Nachfolgelösungen erworben und unter den Eigenmarken GHOTEL hotel & living und nestor sowie unter Franchisemarken wie Holiday Inn betrieben. Es bestehen außerdem langfristige Rahmenvereinbarungen mit Franchisegebern wie Accor und InterContinental-Hotel. Mit Accor konnten bereits sechs Verträge für Standorte unterzeichnet werden: Novotel und ibis Düsseldorf Airport, ibis Styles und ibis budget Bayreuth, ibis Styles München Neuperlach sowie greet am Flughafen in Wien. Art-Invest Real Estate wird das Portfolio der Hotelkette ferner um eine Franchiselizenz mit Marriott International erweitern. Rechtlich wurde Art-Invest Real Estate von Hogan Lovells und steuerlich sowie kommerziell von KPMG beraten. Härle Hotel Solutions war beratend und vermittelnd tätig.

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büros und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Im Hotelsegment managt Art-Invest Real Estate ein Portfolio von über 30 Hotels in mehreren Investmentvehikeln mit einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd. Euro. Der Fokus liegt auf Businesshotels in Deutschland sowie in touristisch attraktiven Destinationen Europas. Das spezialisierte Hotelteam von ca. 20 erfahrenen Mitarbeitern deckt die gesamte Wertschöpfungskette des Hotelinvestments vom schlüsselfertigen Development über Bestandsinvestitionen bis hin zum Betrieb von Hotels ab. Derzeit entwickelt Art-Invest Real Estate sechs neue Hotels mit über 1.200 Zimmern und 60.000 m² BGF. Art-Invest Real Estate Hotels verfügt über Franchiselizenzen von Marriott International und der InterContinental Hotels Group.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Pressekontakt

Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
T + 49 221 584759-20