Großvermietung in München: Der Gesundheitsdienstleister Noventi mietet 11.000 qm in der Quartiersentwicklung Macherei von Art-Invest Real Estate und Accumulata

Die Projektentwickler Art-Invest Real Estate und ACCUMULATA Real Estate Group gewinnen mit NOVENTI einen langfristigen Büromieter für die Quartiersentwicklung „Die Macherei“.

Im Jahr 2021 wird der bereits heute im Münchner Osten ansässige Gesundheitsdienstleister einen Teil seiner bisherigen Standorte im Quartier Macherei zu einem neuen Firmenhauptsitz vereinen. Mit dem Mietvertragsabschluss sind über 75 Prozent der Mietflächen des Quartiers bereits mehr als ein Jahr vor Fertigstellung vermietet.

Nach der erst kürzlich erfolgten Vermietung an Freeletics wird NOVENTI 2021 über 11.000 Quadratmeter Bürofläche im Gebäude M2 der Macherei beziehen, das von dem renommierten Architekturbüro holger meyer architektur entworfen wurde. Es wird von NOVENTI, dem deutschen Marktführer im digitalen Gesundheitsmarkt und Europas größtes Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen, als alleinigem Büromieter genutzt.

Das Gebäude verfügt aufgrund seiner direkten Lage entlang der Berg-am-Laim-Straße über eine sehr gute Sichtbarkeit. Neben einer Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss bietet das Haus seinen Nutzern großzügige Loftbüros, drei repräsentative Lobbys sowie Zugang zu zwei exklusiven Dachterrassen. Das Gebäude M2 überzeugt zudem mit einem Urban-Gardening-Konzept. Darüber hinaus bietet das Quartier seinen Nutzern weitere großzügige Dachlandschaften mit einer Rooftop-Bar, einer Laufbahn sowie einem Basketballplatz. Freiflächen zwischen den Gebäuden schaffen ausreichend Platz zum Arbeiten und Ausspannen unter freiem Himmel. Ferner stehen dem neuen Mieter in der Macherei zahlreiche Komplementärnutzungen zur Verfügung – vom 4-Sterne-Design-Hotel über Co-Working- und Event-Flächen bis hin zum eigenen Fitness-Studio sowie Gastronomie und einem Nahversorgungsangebot.

Mit der Anmietung in der Macherei setzt die NOVENTI Group ihre Wachstumsstrategie im aufstrebenden Stadtteil Berg am Laim unweit des Stadtzentrums fort. Bei der Auswahl des Standortes setzt sie dabei ganz bewusst auf das urbane Konzept der Macherei.

„Oberstes Ziel von NOVENTI als Marktführer im deutschen Gesundheitsmarkt ist es, in all seinen Geschäftsfeldern für die Gesunderhaltung der Menschen in Deutschland zu sorgen. Das gilt für unsere Kundinnen und Kunden wie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen. Es ist uns ein wichtiges Bedürfnis, für das neue Münchner NOVENTI Headquarter eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die das reflektiert, die verschiedensten Bedürfnisse vereint und dabei inspirierend und repräsentativ ist – und das an einem zentralen Standort mitten in München. Das alles vereint die Macherei – wir freuen uns sehr auf unseren Einzug 2021“, sagt Victor J. Castro, Vorstand der NOVENTI Health SE.

Tobias Wilhelm, Niederlassungsleiter der Art-Invest Real Estate am Standort München, erklärt: „Es steckt ja bereits im Namen: Mit der Macherei schaffen wir ein Quartier für Menschen, die etwas „machen“ und bewegen. Mit NOVENTI konnten wir einen Nutzer mit ebendieser Tatkraft gewinnen, für den wir in der Macherei nun den neuen Firmenhauptsitz entwickeln dürfen.“

„Auch dass sich ein bereits im Münchner Osten angesiedeltes Unternehmen bewusst wieder für eine langfristige Standortlösung im selben Viertel entscheidet, bestätigt unsere Vision von Berg-am-Laim und unterstreicht die ausgezeichnete Lage der Macherei, sodass wir mehr als ein Jahr vor Fertigstellung bereits eine Vorvermietungsquote von 75 % erzielen. Mit der Vermietung an NOVENTI runden wir darüber hinaus das Bild eines vielfältigen Mietermixes im Quartier ab“, führt Wilhelm fort.

Die Macherei überzeugt nicht zuletzt wegen des Architekturkonzeptes, das auch im Inneren die Grundlage für neuartige New-Work-Konzepte eröffnet. Michael Schüßler, Projektleiter der ACCUMULATA Real Estate Group, ergänzt: „In Zeiten mit höchsten Anforderungen an flexibles Arbeiten erfährt der Büroraum einen tiefgreifenden Wandel: Anstelle klassischer Jobsysteme treten vermehrt moderne Arbeitsorganisationen und verlangen dabei nach neuen Raumkonzepten. Die flexiblen Grundrisse in der Macherei sowie offene Begegnungs- und Kommunikationsstätten ermöglichen es uns, genau diese Anforderungen an Agilität zu bedienen.“

Bei der Anmietung waren das Maklerhaus IGENUS Immobilien im Rahmen eines exklusiven Beratungsmandats für NOVENTI sowie die Kanzlei GSK Stockmann für den Vermieter beratend tätig.

 

ECKDATEN „DIE MACHEREI“

Adresse: Weihenstephaner Straße 30, 81673 München
Webseite: www.die-macherei.de

Verkehrsanbindung:

  • S-Bahn: Leuchtenbergring (680 m, ca. acht Gehminuten, Stammstrecke)
  • U-Bahn: Josephsburg (710 m, ca. zehn Gehminuten, U2)
  • Tram: Schlüsselbergstraße (24-Stunden-Betrieb, direkt vor dem Grundstück, Linie 21/ N19)
  • Bus: Schlüsselbergstraße (direkt am Grundstück, Linie 190/191)
  • Auto: gute Anbindung an das lokale und überregionale Straßennetz (300 m bis zum Mittleren Ring), an die A 94 und die A 99 (Autobahnring Ost – alle Richtungen) sowie die A8 Richtung Salzburg

Flächenplanung:

  • Grundstücksfläche: ca. 26.400 m²
  • Mietfläche oberirdisch: ca. 74.400 m²
  • PKW Stellplätze: ca. 800 Stück, teilweise mit E-Ladestationen
  • hohe Anzahl an Fahrradstellplätzen

Zeitplan:

  • 3. Quartal 2017: Beginn der Baumaßnahmen
  • Sommer 2021: voraussichtliche Fertigstellung

ÜBER „DIE MACHEREI“

Im Münchner Stadtbezirk Berg am Laim entsteht seit Herbst 2017 innerhalb von rund drei Jahren das urbane Büro- und Geschäftsquartier „Die Macherei“. Der Projektentwickler, ein Joint Venture aus Art-Invest Real Estate und ACCUMULATA Real Estate Group, plant auf der 26.400 Quadratmeter großen Grundstücksfläche an der Weihenstephaner Straße im Münchner Osten neben einem zentralen Quartiersplatz sechs Gebäude mit unterschiedlichen Architektursprachen. In ihnen entstehen bis Sommer 2021 ca. 74.400 Quadratmeter Mietfläche für Büro, Geschäfte und Einzelhandel, Restaurants, ein Design-Hotel und ein Fitnessstudio. Dabei werden auf gut 55 Prozent der Mietfläche hippe Bürowelten für bis zu 2.500 Angestellte aus national wie international etablierten Unternehmen und Start-ups geschaffen.

Für die Architektur zeichnen die drei international renommierten Architekturbüros Hollwich Kushner, holger meyer architektur und OSA Ochs Schmidhuber verantwortlich. Herzstück des Ensembles ist das sogenannte Inkubatorgebäude, das mit rund 16.300 Quadratmetern als Start-up- und Co-Working-Hub angelegt ist. Das Quartier wird vorrangig aus Ziegelstein errichtet – eine Reminiszenz an die früher in Berg am Laim angesiedelten Ziegelbrennereien. Im Inneren sind Loft-Büros mit ca. 3,40 Meter lichten Raumhöhen und freiliegenden Leitungssystemen geplant. Über die Hälfte des in der Vergangenheit verschlossenen Grundstücks wird für die Öffentlichkeit zugänglich und damit auch am Abend und an den Wochenenden belebt sein. Die gemeinsame Projektentwicklung von Art-Invest Real Estate und ACCUMULATA Real Estate Group wurde in London mit dem European Property Award 2019-2020 ausgezeichnet. In der Kategorie „Development“ behauptete sich das 74.400 Quadratmeter große Vorhaben mit einer 5-Sterne-Nominierung gegen 43 europäische Mitbewerber. Gewonnen wurde der Award in der Länderkategorie Deutschland in den Rubriken Mixed-Use Development sowie Mixed-Use Architecture.

Über NOVENTI

NOVENTI ist Deutschlands Marktführer im Gesundheitsmarkt, Deutschlands größte Apotheken-Warenwirtschaft und mit über 20 Milliarden Euro Rezept-Abrechnungsvolumen Europas größtes Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen. Die apothekereigene NOVENTI Group vereint mit ihren über 2.500 Mitarbeitern und 27 eigenständigen Einzelgesellschaften eine Gemeinsamkeit: Sie agieren alle im Gesundheitsmarkt mit den Kernzielgruppen Apotheken, sonstige Leistungserbringer, Pflegedienste und Ärzte. Nachhaltigkeit ist eines der Grundprinzipien der Unternehmensstrategie. NOVENTI wurde als klimaneutrales Unternehmen und als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.

Aktuell kooperiert NOVENTI mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für die Initiative „ZEICHEN SETZEN! – Initiative klimaneutrale Apotheken Deutschlands” unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Dr. Gerd Müller. Weitere Informationen unter noventi.de/klimaneutrale-apotheken.

Die von NOVENTI ins Leben gerufene „Initiative gegen Corona“ verfolgt das Ziel, zur Aufklärung der Bevölkerung mit aufmerksamkeitsstarken Kampagnen beizutragen. Damit möchte NOVENTI mit seinen Partnern BILD, Wall und Facebook auch einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung in Deutschland leisten. Weitere Informationen unter initiative-gegen-corona.de.

ÜBER ART-INVEST REAL ESTATE

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits über 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büros und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments, die „GHOTEL Group“ als Hotel-Betriebsgesellschaft sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

ÜBER ACCUMULATA Real Estate GROUP

Seit 1982 entwickelt und finanziert die ACCUMULATA Real Estate Group Immobilienprojekte. Das Münchner Unternehmen plant, baut und managt State of the Art-Immobilien mit gewerblicher und/oder wohnwirtschaftlicher Nutzung. Realisiert wurden bislang mehr als EUR 3 Mrd. Investitionsvolumen mit über 600.000 m² Geschossfläche. Das Leistungsspektrum und die Erfahrung der ACCUMULATA Real Estate Group reichen von der Grundstücksentwicklung bis zur Vermarktung des fertigen Objekts. Kreativität und unternehmerisches Denken garantieren die Wertsteigerung der Immobilien. Dabei orientieren sich die langfristigen Perspektiven immer an Kunden, Partnern, Investoren und Anlegern – und selbstverständlich auch an den Menschen, die in diesen Gebäuden leben und arbeiten. Zu den Projekten der ACCUMULATA Real Estate Group in München zählen die Medienfabrik, das Palais an der Oper und das Stadtquartier Am Südpark mit dem SÜDWINK.

Über die im vergangenen Jahr neu gegründete ACCUMULATA Real Estate Group Investment Management GmbH bleibt ACCUMULATA Real Estate Group als Asset Manager für die Bayerische Versorgungskammer der Macherei eng verbunden. Daneben wird sich die ACCUMULATA Real Estate Group dem Quartiersmanagement der Macherei annehmen, mit dem Ziel, Nutzern, Besuchern und Kunden der Macherei Mehrwerte zu bieten.

Für weitere Informationen siehe: www.accumulata.de

Pressekontakt „Die Macherei“

scrivo PublicRelations
Kai Oppel
T. +49 89 45 23 508 11