Art-Invest Real Estate erwirbt Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz

  • Etabliertes 4-Sterne-Superior-Hotel mit 346 Zimmern in sehr guter Lage
  • Die Fattal Hotel Group wird das Hotel auch zukünftig unter der Marke „Leonardo Royal“ betreiben
  • Renovierung der Front-of-House-Bereiche bis 2021 geplant

Art-Invest Real Estate erwirbt im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion von der Fattal Hotel Group das Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz für seinen AIREF Hotel-Manage to Core-Fonds. Im Rahmen eines 25-jährigen Mietvertrages wird das Objekt auch in Zukunft von den Leonardo Hotels, die zum börsennotierten Hotelunternehmen Fattal Hotel Group gehören, unter der Marke „Leonardo Royal“ betrieben.

Das Hotel besticht durch seine sehr gute Lage; fußläufig zum Alexanderplatz und unweit des pulsierenden Viertels Prenzlauer Berg. Es verfügt über eine Fläche von rund 18.500 m² und umfasst 346 Zimmer, 11 Konferenzräume, ein Restaurant, eine Bar sowie einen Fitness- und Saunabereich und eine Tiefgarage. Ursprünglich wurde der denkmalgeschützte Bau 1956 als Verwaltungsgebäude errichtet und diente als Dienstsitz der Bundespolizei. 2009 wurde es im Rahmen einer Kernsanierung zu einem Leonardo Royal Hotel umgestaltet.

Dr. Peter Ebertz, Managing Director und Head of Hotels bei Art-Invest Real Estate, betont: „Wir freuen uns, in dieser für die Hotellerie herausfordernden Zeit gemeinsam mit der Fattal Hotel Group eine zukunftsweisende Transaktion umgesetzt zu haben.

Wir sind davon überzeugt, dass sich die touristische und geschäftliche Nachfrage mittelfristig – insbesondere in Berlin – erholen wird. In den nächsten Monaten werden wir gemeinsam mit dem Betreiber zusätzlich eine gezielte Auffrischung des Hotelprodukts umsetzen, um an der Erholung des Marktes bestmöglich zu partizipieren.“

„Das Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz gehört zu unseren führenden Häusern in der Hauptstadt. Wir freuen uns, dass wir mit Art-Invest Real Estate einen starken und versierten Partner für uns gewinnen konnten, der das vielversprechende Potenzial dieses Hauses erkannt hat. Die umfangreich geplanten Neuerungen tragen maßgeblich dazu bei, dass das Leonardo Royal auch künftig eine etablierte sowie beliebte Hoteladresse auf dem Berliner Hotelmarkt sein wird,“ sagt David Fattal, Chairman und CEO der Fattal Hotel Group.

Art-Invest Real Estate wurde rechtlich von GSK Stockmann und technisch von SMV Bauprojektsteuerung beraten. Eastdil war von Verkäuferseite mit der Vermarktung beauftragt. Die Hotelberatung erfolgte von CBRE Hotels. Auf Seiten des Verkäufers wurde die rechtliche Beratung durch Norton Rose Fulbright durchgeführt.

Über Art-Invest Real Estate

Im Hotelsegment managt Art-Invest Real Estate ein Portfolio von ca. 30 Hotels in mehreren Investmentvehikeln mit einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd. Euro. Der Fokus liegt auf Businesshotels in Deutschland sowie in touristisch attraktiven Destinationen Europas. Das spezialisierte Hotelteam von ca. 20 erfahrenen Mitarbeitern deckt die gesamte Wertschöpfungskette des Hotelinvestments vom schlüsselfertigen Development über Bestandsinvestitionen bis hin zum Betrieb von Markenhotels ab.

des Hotelinvestments vom schlüsselfertigen Development über Bestandsinvestitionen bis hin zum Betrieb von Markenhotels ab. Derzeit entwickelt Art-Invest Real Estate sechs neue Hotels mit über 1.200 Zimmern und 60.000 m• BGF. Art-Invest Real Estate Hotels verfügt über Franchiselizenzen von Marriott International und der InterContinental Hotels Group.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de 

Über Fattal Hotel Group

Die Fattal Hotel Group befindet sich im Besitz der Familie Fattal (63,65 %) und wurde von David Fattal im März 1999 gegründet.

Über ihre Betriebsgesellschaften ist die Hotelgruppe auf Eigentum, Betrieb und Management von Hotels in Israel und Europa sowie auf Erwerb und Bauprojekte neuer Hotels spezialisiert.

Zum Markenportfolio gehören: Herods, U Hotels, Leonardo Hotels, Jurys Inn, NYX Hotels und Apollo Hotels.

Die Fattal Hotel Group ist in 19 Ländern vertreten. In Europa verfügt Fattal über 173 Hotels (einschließlich im Bau befindlicher Hotelprojekte) in Deutschland, Großbritannien (England, Schottland, Wales und Nordirland), Irland, Spanien, Belgien, Italien, Zypern, Griechenland, der Tschechischen Republik, den Niederlanden, der Schweiz, Polen, Portugal, Ungarn und Österreich. Deutschland stellt mit 71 Hotels die größte Hotelpräsenz dar, gefolgt von Großbritannien (einschließlich Irland) mit 52 Hotels.

Weitere Informationen unter: www.fattalhotelgroup.com

Pressekontakt

Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
+ 49 221 584759-20