Art-Invest Real Estate platziert neuen „Post-Corona“-Hotelfonds

  • Volumen in Höhe von 200 Mio. Euro Eigenkapital
  • Neuer Fonds legt den Fokus auf Hotelimmobilien ohne Pachtverträge mit möglicher Übernahme des Hotelmanagements
  • Mit den bisher bestehenden Fonds sind weiterhin Investitionen in langfristig vermietete Hotels geplant

Art-Invest Real Estate konnte einen weiteren Hotelimmobilienfonds mit einem Volumen in Höhe von 200 Mio. Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren platzieren. Der neue „post-Corona“-Hotelfonds fokussiert sich zyklusgerecht auf Investitionen in Hotelimmobilien, bei denen auch die Übernahme des operativen Hotelmanagements möglich bzw. notwendig ist.

Dr. Peter Ebertz, Geschäftsführer und Head of Hotels bei Art-Invest Real Estate, kommentiert: „Wir sind davon überzeugt, dass sich der Hotelsektor innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre erholen wird. Angesichts der derzeitigen Marktverfassung benötigt der Markt aber eine neue Investment-Strategie, die auch in pächterfreie Hotels investieren kann. Daher freuen wir uns sehr, dass wir in den aktuell unsicheren Zeiten weitere Investoren für unser Hotelsegment gewinnen konnten. Neben unserem neuen „Post Corona“-Fonds sind wir auch für unsere bestehenden Fonds weiterhin auf der Suche nach attraktiven Investitionsgelegenheiten im Hotelsegment mit langfristigen Mietverhältnissen.

Entsprechende Investitionen haben wir auch nach Beginn der Corona-Epidemie schon getätigt – beispielsweise mit dem Ankauf des Leonardo Royal Hotels am Berliner Alexanderplatz.“

Des Weiteren fügt er hinzu: „Kurzfristig werden sich aufgrund der schwierigen Marktsituation auf dem Hotelmarkt attraktive Investitionsgelegenheiten ergeben, bei denen insbesondere das operative Hotel-Management neu aufgestellt werden muss. Mit unserer Betreibergesellschaft GHOTEL können wir die Übernahme des Betriebes sicherstellen und die Verbesserung der operativen Performance in den Häusern managen.“

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine „Manage to Core“-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 7 Mrd. Euro.

Im Hotelsegment managt Art-Invest Real Estate ein Portfolio von über 30 Hotels in mehreren Investmentvehikeln mit einem Gesamtvolumen von ca. 1,2 Mrd. Euro. Der Fokus liegt auf Businesshotels in Deutschland sowie in touristisch attraktiven Destinationen Europas. Das spezialisierte Hotelteam von ca. 20 erfahrenen Mitarbeitern deckt die gesamte Wertschöpfungskette des Hotelinvestments vom schlüsselfertigen Development über Bestandsinvestitionen bis hin zum Betrieb von Markenhotels ab. Derzeit entwickelt Art-Invest Real Estate sechs neue Hotels mit über 1.200 Zimmern und 60.000 m² BGF.

Über GHOTEL

Die GHOTEL Group ist ein deutscher Hotelbetreiber, der in 1994 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Bonn hat. Derzeit betreibt die GHOTEL Gruppe mit rd. 750 Mitarbeitern ein Portfolio von 19 Hotels mit ca. 2.400 Zimmern verteilt über Deutschland und Österreich. Weitere 7 Hotels mit rd. 1.300 Zimmern werden in den nächsten drei Jahren eröffnet.

Neben den Hotels mit den Eigenmarken „GHOTEL“ und „nestor“, betreibt die GHOTEL Group Hotels unter Marken der internationalen Hotelbetreiber Accor (Novotel, Ibis Styles, Ibis, Ibis Budget), Marriott (Moxy) und Intercontinental (Holiday Inn, Holiday Inn Express).

Pressekontakt

Art-Invest Real Estate
Ann-Kathrin Krämer
T +49 221 584759-20