Eastend Offices, Frankfurt

Dynamisches Arbeiten im Frankfurter Ostend

Die exklusive Büroimmobilie im Frankfurter Ostend – einem der dynamischsten Viertel in Frankfurt – punktet mit offener Bauweise und optimaler Arbeitsatmosphäre.

Eastend Offices Fakten

Name:
Eastend Offices
Projektart:
Investment
Lage:
Hanauer Landstraße 151-153 / Ferdinand-Happ-Str. 32, Frankfurt
Grundstück:
2.700 m²
Fläche:
8.566 m²
Nutzung:
Büro
Erworben:
Q4 2018
Ort:
Frankfurt
Cookie Preferences

EASTEND OFFICES IM DETAIL

Hoher Arbeitskomfort in lichtdurchfluteten Räumen

In den Eastend Offices trifft Moderne auf Tradition: Eine harmonische offene Bauweise mit Natursteinfassade wird durch große Fensterfronten aufgelockert. Das helle Bürohaus mit einer Raumhöhe von drei Metern bietet dank elektrischem Sonnenschutz und einem für Bildschirm-Arbeitsplätze geeignetem Beleuchtungssystem eine optimale Arbeitsatmosphäre. Für Rückzug im Freien sorgen der begrünte Innenhof und die große Dachterrasse.

Abwechslungsreiche Struktur dank kleinteiliger Vermietung

Durch ihre drei Erschließungskerne und individuelle Raumgestaltungsmöglichkeiten eignen sich die Eastend Offices optimal für eine kleinteilige Vermietung. Mit dem Hauptmieter Land Hessen, ansässig mit dem 5. Frankfurter Polizeirevier, und einer Mischung aus Marketing-Büros, IT-Dienstleistern und Arztpraxen ist die Mieterstruktur heterogen.

Historisches Flair in zentraler Lage

Die Hanauer Landstraße ist Teil der Untermainstraße, einer historisch bedeutsamen Handelsstraße, die von der Mainmündung in Mainz durch Frankfurt in Richtung Fulda verlief. Das Viertel gilt traditionell als Industrie- und Gewerbestandort, in den letzten Jahrzehnten siedelten sich hier jedoch auch Kreativagenturen, Unternehmen aus der Pharma-, IT- und Finanzbranche sowie Autohäuser an