Die Macherei

Die Macherei Fakten

NameDie Macherei
Webseitehttp://www.die-macherei.de/
ProjektartDevelopment
LageWeihenstephaner Strasse 28, zentrale Lage östlich der Innenstadt, direkt an der Hauptzufahrtstrasse Berg-am-Laim Str. im aufstrebenden Münchner Osten
Grundstück26.400 m²
Flächeca. 67.000 m²
Stellplätzeca. 800
NutzungBüro, Hotel, Co-Working, Einzelhandel, Fitness, Gastronomie
Erworben2015
Fertigstellung2021

Die Macherei Film

Aufbruch im Osten

Gesagt, getan. Die Macherei ist ein Ort für Macher. Das Areal eröffnet 67.000 m² für die freie Gestaltung – und um Ideen in die Tat umzusetzen. Arbeitswelten, Einzelhandelsflächen, Gastronomie und Hotel – vielseitige Nutzungen prägen diesen neuen Kreativhub, der allen eine Heimat gibt, die einfach mal machen wollen. Ein internationaler Wettbewerb forderte höchsten Anspruch an die Architektur. So schaffen drei renommierte Architekten ein heterogenes Ensemble, das viele Welten auf einem Areal zusammenbringt. Die Macherei - alles an einem Ort.

Die Macherei im Detail

Startplatz Ost

Aufbruch liegt in der Luft. Die Macherei liegt mitten in einem pulsierenden Umfeld. Diverse neue Entwicklungsprojekte wie das neue Konzerthaus prägen und verändern das Gesicht Münchens zwischen Ostbahnhof und Messe – ein Stadtteil, den zahlreiche nationale und internationale Unternehmen von Scout24 bis zur Süddeutschen Zeitung bereits heute als Standort für sich entdeckt haben. Die Macherei befindet sich in perfekter Lebenslage, alles was es zum Machen braucht, gibt es vor Ort, alles was noch fehlt ist „in the making“.

 

Münchner Freiheit

Die Anbindung macht’s: Die Tramhaltestelle Schlüsselbergstrasse direkt vor der Haustür garantiert schnelle Verbindungen an die City und den gesamten Münchner Großraum. In wenigen Minuten ist man an der Frauenkirche oder dem Verkehrsknotenpunkt Hauptbahnhof. Bis zum Franz-Josef Strauß-Flughafen ist es nur eine halbe Stunde mit dem Taxi. Für alle die mit dem Auto unterwegs sind, hat die eigene Tiefgarage ca. 800 Stellplätze. Radstationen für die Cyclistas unter den Machern sind ebenso geplant wie Shared Mobility-Konzepte.

 

Alles an einem Ort

Das Areal integriert intelligent diverse Nutzungen: verwandelt Dachgärten zu Sportflächen oder Freiräume zu Begegnungszonen. Was immer man anpacken will, in den hellen Gebäuden mit heterogener Architektur auf einer Gesamtfläche von ca. 67.000 m² lassen sich alle Raumkonzepte variabel realisieren. Die Infrastruktur ist exzellent für jede Unternehmung: die Co-Working-Flächen, die Rückzugsräume, Loftbüros neben diversen Cafés und Bars mit Verweilqualität. Denn einfach mal nichts zu machen, bleibt eine essentielle Voraussetzung allen Machens.